Polizei Düren

POL-DN: 0501064 Seniorin erlitt schwere Rauchvergiftung

    Düren (ots) - Düren - Eine 89 Jahre alte Frau wurde am Mittwochnachmittag das Opfer eines Brandes. Sie wurde zunächst mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert und musste anschließend mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Duisburg verlegt werden. Nach Angaben der dortigen Ärzte besteht aber keine Lebensgefahr für die Verletzte.

    Mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Stettiner Straße wurden kurz vor 16.30 Uhr auf Brandgeruch aufmerksam. Im Treppenhaus erkannten sie, dass aus einer von einer älteren Dame alleine bewohnten Wohnung im zweiten Obergeschoss des Hauses starke Rauchschwaden austrat. Sie alarmierten daraufhin über den Notruf die Rettungsdienste. Die eingesetzten Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Düren drangen nach ihrem Eintreffen am Brandort in die brennende Wohnung ein und fanden die stark sehbehinderte Geschädigte auf dem Fußboden der Küche liegend und ohne Bewusstsein vor. Anschließend stellten sie fest, dass im Wohnzimmer mehrere Möbelstücke brannten. Nach der Bergung der Verletzten konnten sie das Flammen schnell unter Kontrolle bringen.

    Die Ermittlungen nach der Brandursache wurden aufgenommen und dauern derzeit an. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: