Polizei Düren

POL-DN: 0412296 Mehrere Menschen bei Unfällen auf L 228 verletzt

    Düren (ots) - Linnich - Bei drei Alleinunfällen, die sich am Dienstag auf der Landesstraße 228 zwischen Linnich und Aldenhoven ereigneten, erlitten drei Autofahrer Verletzungen. Die Gesamtschadenshöhe an den beteiligten Fahrzeugen, die alle abgeschleppt werden mussten, wird auf etwa 21.500 Euro geschätzt.

    Gegen 16.25 Uhr befuhr ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Merzenich die L 228 von Rurdorf in Richtung Linnich.

    Hinter einer Rechtskurve kam er aus noch nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen des 38-Jährigen überschlug sich mehrfach und landete schließlich wieder entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf den Rädern im Feld. Der Fahrzeugführer zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Mit einem RTW wurde er zu einem Krankenhaus transportiert, wo er zur stationären Behandlung verbleiben musste. An seinem Pkw entstand Totalschaden.

    Um 22.30 Uhr befuhr ein 31 Jahre alter Autofahrer aus Jülich die L 228 aus Richtung Merzenhausen in Fahrtrichtung Aldenhoven. Ausgangs einer Linkskurve kam sein Pkw auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern. Der 31-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, das nach links von der Fahrbahn ab kam und sich überschlug. Der Pkw blieb schließlich total beschädigt auf dem Dach neben dem Straßengraben liegen. Der dabei verletzte Fahrer wurde mit einem RTW zu einem Krankenhaus gebracht, das er nach einer ambulanten Behandlung aber wieder verlassen konnte.

    Nur wenige Minuten später befuhr ein 40-Jahre alter Mann aus Aldenhoven die L 228 in die gleiche Fahrtrichtung. Als er beim Durchfahren der Linkskurve den auf dem Dach liegenden Pkw des 31- Jährigen erkannte, leitete er einen Bremsvorgang ein. Dabei geriet sein eigener Pkw auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern und rutschte nach rechts in den Straßengraben. Auch der 40-Jährige erlitt dabei Verletzungen und musste mit einem RTW zur ambulanten Behandlung zu einem Krankenhaus transportiert werden.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: