Polizei Düren

POL-DN: 0408055 Drängler verursacht Verkehrsunfall

    Düren (ots) - Düren - Ein 43 Jahre alter Mann aus Langerwehe befuhr am Mittwochnachmittag, gegen 14.35 Uhr, mit seinem Geländewagen die B 56 von Düren in Richtung Jülich. Nach eigenen Angaben benutzte er die linke der beiden Fahrspuren und seine Geschwindigkeit habe etwa 100 km/h betragen. Trotzdem fuhr plötzlich von hinten ein schwarzer Kleinwagen dicht auf und bedrängte ihn. Da er beabsichtigte, an der "Arnoldsweiler Kreuzung" nach links in Richtung Birkesdorf abzubiegen, habe er trotz der Drängelei die Fahrspur nicht gewechselt. Daraufhin überholte ihn der Fahrer des Kleinwagens rechts, um unmittelbar nach dem Überholvorgang wieder auf die linke Spur zu wechseln. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 43- Jährige nach links aus. Hierbei geriet er gegen die Einfassung des Grünstreifens und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte über die rechte Fahrbahn, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer des schwarzen Kleinwagens setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Fahrer des Geländewagens zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Zeugen bestätigten die Angaben des Geschädigten. Der Schaden am Fahrzeug sowie der entstandene Flurschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt.

Gegen 15.00 Uhr erschien ein 31 Jahre alter Mann aus Düren auf der Hauptwache der Polizeiinspektion Düren und gab an, dass er vor etwa einer halben Stunde mit seinem schwarzen Polo die B 56 von Düren in Richtung Jülich befahren habe. Da ein auf der linken Spur vorausfahrender Verkehrsteilnehmer ihm keinen Platz machen wollte, habe er diesen rechts und anschließenden einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw ordnungsgemäß links überholt. Hierbei sei jedoch ausreichend Platz zwischen den Fahrzeugen verblieben. Von einem in diesem Zusammenhang stehenden Verkehrsunfall habe er nichts bemerkt. Erst auf der Rückfahrt habe er einen Unfall an besagter Örtlichkeit bemerkt und deswegen sei er vorsorglich sofort zur Polizei gekommen. Der Führerschein des 31-Jährigen wurde beschlagnahmt./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: