Polizei Düren

POL-DN: 0406226 Fahrradfahrer am Überweg angefahren?

Düren (ots) - Jülich - Am Montagnachmittag wurde ein verletzter Fahrradfahrer auf dem Fußgängerüberweg an der Ecke Römerstraße/Borsigstraße dem Rettungsdienst und der Polizei gemeldet. Ob der Mann von einem anderen Fahrzeug angefahren wurde, muss nun geklärt werden. Gegen 17.10 Uhr wurde ein 54 Jahre alter Mann aus Jülich von Passanten mit Verletzungen auf der Römerstraße aufgefunden. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei ihrem Eintreffen fest, dass er unter deutlicher Alkoholeinwirkung statt. Ihnen gegenüber gab er an, dass er mit seinem Fahrrad die Römerstraße in Höhe der Eisenbahnunterführung auf dem Fußgängerüberweg überqueren wollte. Dabei sei er von einem blauen Pkw Toyota mit Dürener Kennzeichen angefahren worden und zu Boden gestürzt. Das Auto sei danach weiter in Richtung Stetternich gefahren. ohne sich um ihn zu kümmern. An der Unfallstelle und an dem von dem Mann benutzten Fahrrad wurden keine Unfallspuren festgestellt. Wer Zeuge des Unfalles war oder wer sonst sachdienliche Hinweise dazu machen kann, wird gebeten, sich an die Leitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Jülich unter Telefon 0 24 61/627-740 zu wenden. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: