Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030630 - 639 Frankfurt-Bockenheim: 13jähriger Schüler beraubt. - 14jähriger Intensivtäter in Untersuchungshaft genommen -

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 25. Juni 2003, gegen 19.15 Uhr wurde ein 13jähriger Schüler in der Homburger Straße Opfer eines jugendlichen Räubers. Dieser hatte dem Jungen das Fahrrad entwendet und wollte damit flüchten. Den Beamten der unmittelbar nach der Tat verständigten Polizei gelang es, den Tatverdächtigen an einer Ampel in der Nähe des Tatortes festzustellen. Seiner Festnahme wollte er sich durch Gewaltanwendung entziehen. Auch beleidigte er die Beamten massiv. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 14jährigen türkischen Staatsangehörigen, wohnhaft in Frankfurt. Seit Ende des Jahres 2000 war der 14jährige bereits 22 Mal polizeilich in Erscheinung getreten, überwiegend mit Eigentumsdelikten und einer räuberischen Erpressung. Weiter wurde festgestellt, dass der Beschuldigte seit etwa einem Jahr nicht mehr zur Schule gegangen war. Am Nachmittag des 26. Juni wurde der 14jährige vom zuständigen Richter in die Jugendhaftanstalt eingewiesen. Die Ermittlungen dauern an.(Manfred Füllhardt/-82116)

Bereitschaft: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: