Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (380) Nachtragsmeldung zum Raubüberfall auf Tankstelle (siehe OTS-Meldung Nr. 377) - hier: Fahndungsaufruf mit Bildveröffentlichung

Raubüberfall auf Tankstelle

    Erlangen (ots) - Am 18.03.2004 wurde die ARAL-Tankstelle in der Äußeren Brucker Straße 171 in Erlangen überfallen. Der Täter erbeutete mehrere hundert Euro.

    Auf seiner Flucht hatte er gezielt in Richtung der ihn verfolgenden Polizeibeamten geschossen, diese jedoch nicht getroffen.

    Auf Grund der Umstände wird u.a. auch wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

    Hier nochmals die Beschreibung des Tatverdächtigen: Ca. 30 Jahre alt, 175 - 180 cm groß, kräftige Statur, deutschsprachig, ohne erkennbaren Akzent. Er war mit einem hellen (weiß-beige) Rollkragenpullover bekleidet, unter dem er vermutlich eine Daunenjacke trug. Außerdem hatte er eine Sonnenbrille mit großen Gläsern auf. Weiterhin trug er eine schwarze Mütze und eine graue Jogginghose.

    Bewaffnet war er mit einem kurzläufigen schwarzen Revolver.

    Der Mann flüchtete nach der Tat in Richtung Keltschstraße / A 73.

    Die Kriminalpolizei Erlangen bittet um Hinweise:

    ð Wer hat in der Nacht von Mittwoch (17.03.04) auf Donnerstag (18.03.04) im Bereich der Tankstelle verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

    ð Wem ist ein verdächtiges Fahrzeug - auch Fahrrad - aufgefallen?

    ð Wer hat heute Morgen in der Zeit zwischen 05.45 und 06.15 Uhr im Bereich der Böschung an der A 73, zwischen den Anschlussstellen Erlangen Bruck und dem Autobahnkreuz eine verdächtige Person oder evtl. ein dort abgestelltes Fahrzeug gesehen?

    Von Seiten des Landeskriminalamtes sind für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000.- Euro ausgesetzt worden.

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Erlangen, Telefon 09131/760 - 341, die Einsatzzentrale Erlangen 09131/ 760-220 oder jede andere Polizeidienststelle.

Anlage: 1 Bild der Überwachungskamera

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: