Polizei Düren

POL-DN: 0404132 15-Jähriger der Brandstiftung und des Einbruchs verdächtig

    Düren (ots) - Jülich - Am vergangenen Donnerstag, gegen 15.45 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße "An der Synagoge" Brandgeruch. Als sie aus dem rückwärtigen Fenster ihrer Wohnung schaute, erblickte sie Rauch, der aus dem Keller drang. Sie verständigte die Feuerwehr. In einem Kellerraum wurde in einem Regal eine brennende Farbdose entdeckt. Das Feuer wurde gelöscht. Gebäudeschaden entstand keiner.

    Ein weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses hatte kurz vor der Brandentdeckung einen Jugendlichen auf dem Innenhof gesehen, der vor etwa 14 Tagen im Hof des Hauses Altpapier angezündet hatte und dann mit seinem Fahrrad weg gefahren war. Der Zeuge hatte das brennende Papier gelöscht. Eine Strafanzeige wurde damals nicht erstattet. Die abgegebene Personenbeschreibung traf auf einen Jugendlichen zu, der nun auf dem gegenüberliegenden Gehweg unter den Schaulustigen stand. Der 15-Jährige aus Jülich wurde von dem Zeugen in beiden Fällen als Verdächtiger wiedererkannt. Er wurde der Hauptwache der Polizeiinspektion Jülich zugeführt. Auf Vorhalt bestritt er die Brandstiftung. Seine Kleidung und ein in der Tasche gefundenes Feuerzeug rochen nach Benzin und wiesen dunkle Flecken auf. Später räumte er ein, dass er gemeinsam mit einem weiteren 15-jährigen Freund die Farbdose angesteckt habe. Er wurde von den Eltern auf der Wache abgeholt.

Am Samstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, beobachteten zwei Zeugen einen Jugendlichen, der ein Haus in der Ulmenstraße verließ und offensichtlich etwas unter seiner Kleidung versteckte. Als sie sich der Person näherten, flüchtete diese. Sie folgten ihm und beobachteten, wie der Verdächtige auf einem Wirtschaftsweg einen Gegenstand über eine Wildhecke warf und weiter lief. Die beiden Zeugen fanden vor Ort eine Playstation mit Zubehör. Später stellte sich heraus, dass die Gegenstände aus einer Wohnung in der Ulmenstraße entwendet wurden. Aufbruchmerkmale konnten an der Wohnung nicht festgestellt werden, so dass der Diebstahl offensichtlich mit dem zwischenzeitlich vermissten Zweitschlüssel erfolgt sein musste. Der Tatverdächtige, es handelt sich um den gleichen 15-jährigen Jugendlichen, der auch der Brandstiftung vom Vortag beschuldigt wird, wurde bei seinen Großeltern angetroffen. Er bestreitet den Diebstahl. Die Ermittlungen dauern an./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: