Polizei Düren

POL-DN: 0403307 Mit schweren Verletzungen ins Klinikum geflogen

Düren (ots) - 0403307 Mit schweren Verletzungen ins Klinikum geflogen Jülich - Zu einem Folgen schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen auf der B 56 zwischen Jülich und Jülich-Altenburg. Ein 56 Jahre alter Mann aus Jülich wurden so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber von der Unfallstelle ins Klinikum geflogen wurde. Der 56-Jährige befuhr gegen 09.55 Uhr mit seinem Pkw die B 56 von Jülich nach Düren. Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet er plötzlich auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Sattelzug, der von einem 45-Jährigen aus Hattingen gesteuert wurde, zusammenstieß. Der Pkw geriet unter die Zugmaschine und wurde nach ersten Feststellungen überrollt. Der Autofahrer wurde mit schwersten Verletzungen in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste durch Kräfte der Feuerwehr befreit werden. Notarzt und RTW-Besatzung übernahmen die Erstversorgung an der Unfallstelle, ehe er ins Klinikum zur Weiterbehandlung geflogen wurde. Der Fahrer des Lkw und eine nachfolgende Unfallzeugin erlitten einen Schock und mussten ebenfalls ärztlich betreut werden. Es entstand ein geschätzter Schaden von 25.000 Euro. Die Bundesstraße wurde für die Dauer von zwei Stunden für Opferversorgung, Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet./me ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: