Polizei Düren

POL-DN: 031002 -1- Führungswechsel beim Verkehrsdienst

EPHK Eskens (Bildmitte) mit POR Schiffer(links) und PHK Hamacher(rechts)

    Düren (ots) - 031002 -1- Führungswechsel beim Verkehrsdienst

    Düren - Mit Ablauf des Monats September gab es beim Verkehrsdienst der Polizeiinspektion Düren einen Führungswechsel. Der bisherige Leiter, Erster Polizeihauptkommissar Norbert Eskens, trat mit Vollendung seines 60. Lebensjahres nach 41 Jahren Dienst bei der Polizei des Landes NRW in den Ruhestand. Im Beisein von Polizeirat Hermann Schiffer, Leiter der Polizeiinspektion Düren, übergab er symbolisch die Anhaltekelle an seinen Nachfolger, den 46 Jahre alten Polizeihauptkommissar Karl Heinz Hamacher.

    EPHK Eskens begann am 03. April 1962 seine Ausbildung für den Polizeidienst in der Polizeischule in Linnich. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung und Dienst in der Bereitschaftspolizei kam der aus Düren stammende Beamte zur Kreispolizeibehörde Düren.

    Hier fand er zunächst Verwendung im Streifendienst der damaligen Polizeistation Kreuzau. Nach Ablegen der II. Laufbahnprüfung wurde er 1970 zum Polizeikommissar ernannt und wurde in verschiedenen Funktionen des gehobenen Dienstes eingesetzt. So war er langjähriger Leiter des Verkehrsdienstes in Düren, ehe er als Leiter der Polizeistation Jülich in die Kurfürstenstadt wechselte. Von dort kehrte er wieder in die Kreisstadt Düren zurück und übernahm erneut die Leitung des Verkehrsdienstes.

PHK Hamacher trat am 1. Oktober 1974 in den Dienst der Polizei NRW. Nach seiner Ausbildung an verschiedenen Polizeischulen und einem Studium an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung gehört er seit 1984 dem gehobenen Dienst an. Seit 1978 versieht er Dienst bei der KPB Düren und war in verschiedenen Funktionen des mittleren und gehobenen Dienstes tätig. Zuletzt war er auf der Polizeileitstelle und beim Führungs- und Lagedienst der hiesigen Behörde eingesetzt./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: