Polizei Düren

POL-DN: 020524 -4- (Kreis Düren) Polizei warnt vor Trickdieben

Düren (ots) - 020524 -4- (Kreis Düren) Polizei warnt vor Trickdieben Kreis Düren - Im Laufe dieser Woche wurden der Polizei drei Fälle von Trickdiebstählen in SB-Märkten und Geschäften in Düren, Merzenich und Jülich angezeigt, wobei mehrere Personen jeweils in unterschiedlicher Weise das Kassenpersonal überlistet hatten. Der dritte Trickdiebstahl erfolgte am Donnerstagnachmittag, in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr, in einem SB-Markt in der Industriestraße im Dürener Stadtteil Lendersdorf. Dort erschienen drei Personen, zwei Männer und eine Frau. Ein Mann blieb vor der Kasse stehen, wobei die beiden anderen zielstrebig den hinteren Teil des Marktes aufsuchten. Kurze Zeit später erschienen auch diese beiden Personen an der Kasse. Sie legten auf das Band eine Packung Zigaretten. Beim Bezahlen verwickelten sie die 40- Jährige Kassiererin in ein Gespräch. Sie sprachen vermutlich in französischer Sprache. Während die Kasse geöffnet wurde, bot der Mann der Kassiererin eine handvoll Kleingeld an. Im gleichen Augenblick meldete sich der Mann vor der Kasse zu Wort und redete wie wild auf die Kassiererin ein. Dies nutzte der andere Mann wiederum, um aus der Geldkassette Geldscheine zu entnehmen. Der Kassiererin gelang es noch ihm mehrere Geldscheine aus der Hand zu reissen. Kurze Zeit später verließ das Trio den SB-Markt. Bei der Kassenprüfung nach Ladenschluss wurde der Diebstahl von Bargeld festgestellt. Beschreibungen: 1. Tatverdächtiger: - männlich, ca. 30 Jahre alt, - ca. 180 cm groß, dunkle Haare, schlanke Statur 2. Tatverdächtiger: - männlich - ca. 190 cm groß, kräftige, kurze schwarze Haare 3. Tatverdächtige: - weiblich - ca 160 cm groß, blonde schulterlange gelockte Haare, - trug schwarzer Hosenanzug und eine weiße Tasche Bei dem Trio handelt es sich um dunkelhäutige, vermutlich nordafrikanische Staatsbürger. Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten. Die Polizei gibt dazu vorbeugende Verhaltenshinweise: Kassenangestellte sollten ihre Kasse gegen Einblicke schützen. Der Kassenbestand sollte so gering wie möglich gehalten und tagsüber möglichst häufiger abgeschöpft werden. Gruppen, die das Personal erkennbar durch zahlreiche Wünsche, Hektik und Durcheinander ablenken wollen, sollten hinausgewiesen werden. Bei Unstimmigkeiten und unübersichtlicher Situation sollte die Kasse geschlossen bleiben und Unterstützung von Aufsichtspersonal bzw. Mitarbeitern angefordert werden.(Weiß) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Pressestelle Telefon:02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: