Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche im Süd- und Nordkreis

POL-DN: Einbrüche im Süd- und Nordkreis
Riegel vor - jeder Hinweis zählt

Kreis Düren (ots) - Drei Einbrüche am Donnerstag meldeten Bewohner des Kreises Düren aus den Gemeinden Hürtgenwald, Kreuzau und Aldenhoven der Polizei. In allen Fällen rückte die Spurensicherung aus.

Zunächst fuhren die Beamten gegen 05:30 Uhr am Donnerstagmorgen zu einem Tatort in der Ortslage Hürtgen. Bislang unbekannte Täter hatten hier eine Wohnung in der Höhenstraße aufgesucht, hieraus jedoch augenscheinlich nichts entwendet. Zwischen 06:50 und 12:00 Uhr am gleichen Tag nahmen Diebe eine rückwärtig gelegene Tür eines Hauses in Obermaubach ins Visier. Bei dem Objekt in der Straße "Auf dem Blaßbusch" hebelten sie so lange, bis sie letztlich in die Räumlichkeiten gelangten. Dort nahmen sie Bargeld an sich und entfernten sich anschließend in unbekannte Richtung.

In Dürboslar warfen ebenfalls flüchtige Täter die Glasscheibe einer Terrassentüre eines Einfamilienhauses in der Maarstraße ein. Hierdurch war ihnen zwischen 16:00 und 23:00 Uhr am Donnerstag ein Eindringen in das Gebäudeinnere möglich. Mit Beute in Form von Bargeld und Schmuck flüchteten sie anschließend.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Hinweise auf den oder die Einbrecher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Bitte wählen Sie den Polizeiruf 110 und teilen Sie Ihre verdächtigen Feststellungen mit. Jeder Hinweis zählt!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: