Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 04.06.2015

Düren (ots) - Ereignisse und Meldungen

150604 - 1 Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer

Vettweiß. Am Mittwoch, 03.06.2015 um 11.05 Uhr befuhr ein 26-jähriger Autofahrer aus Vettweiß mit seinem Pkw in Gladbach die Petrusstraße in Richtung K 53. Hier bog er nach links in Richtung Poll ab. Dabei übersah er einen bevorrechtigten 51-jährigen Kradfahrer aus Mönchengladbach. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad. Der Kraftradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwerverletzt und mit dem Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 6.000 EURO geschätzt.

150604 - 2 Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit

Niederzier. Am Abend des 03.06.2015 fand in der "Pappelschule" an der L 264, Nähe Niederzier-Hambach, eine Feierlichkeit statt. Ein 51-jähriger Gast aus Stadtkyll parkte seinen PKW auf der Zufahrt zur Pappelschule. Als er am 04.06.2015 um 01.43 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er, dass sein PKW erheblich beschädigt war. Zeitgleich kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung in der Ortslage Niederzier-Hambach einen geparkten PKW. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass das Fahrzeug erheblich unfallbeschädigt war. Der im Fahrzeug befindliche 28-jährige Mann aus Baesweiler gab zu, das Fahrzeug geführt zu haben. Die Tatbeteiligung an der Unfallflucht an der "Pappelschule" konnte nachgewiesen werden. Ein vor Ort durchgeführter Alco-Test ergab, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Auf der Polizeiwache Jülich wurden dem Unfallfahrer zwei Blutproben entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte der Unfallfahrer die eingesetzten Beamten fortwährend. Hierzu wurde eine gesonderte Strafanzeige gefertigt.      

150604 - 3 Versuchter Einbruch in Dürener Autohaus

Düren. Am 03.06.2015 gegen 23.30 Uhr kam es zu einer Alarmauslösung auf dem Gelände eines Autohauses an der Bahnstraße in Düren. Bei der Überprüfung des Geländes konnten die Polizeibeamten Geräusche von mehreren Personen aus dem Bereich des angrenzenden Mühlenteiches wahrnehmen. Unter Hinzuziehung eines Diensthundes der Polizei Euskirchen und eines Polizeihubschraubers wurde der Bereich des Mühlenteiches und des angrenzenden Volksparks abgesucht. Dabei konnte ein 35-jähriger Mann aus Litauen angetroffen werden, der sich dort versteckt hielt und Einbruchswerkzeug mit sich führte. Weitere Täter konnten unerkannt entkommen. Der 35-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauen an.

150604 - 4 Raub auf Fahrradfahrer

Linnich. Am Mittwoch, 03.06.2015 um 23.00 Uhr war ein 82-Jähriger aus Linnich mit seinem Fahrrad auf den Feldwegen zwischen Tetz und Floßdorf unterwegs. Kurz vor der alten Kläranlage Tetz verspürte er plötzlich ein Stoß von hinten, wodurch er Zufall kam und in den Graben landete. Als er sich wieder aufrichten wollte, standen zwei männliche Personen, die durch Kinn-Mundschutz maskiert waren, vor ihm und forderten unter Vorhalt eines Hammers in gebrochenem Deutsch die Herausgabe des Handys und der Geldbörse. Daraufhin händigte er sein Handy aus. Noch bevor er seine Geldbörse ziehen konnte, flüchteten die beiden Täter zu Fuß in Richtung Ortslage Tetz. Der 82-Jährige fuhr anschließend nach Hause und verständigte von dort die Polizei und einen Rettungswagen, da er Schmerzen in der Schulter verspürte. Er wurde dann mittels Rettungswagen mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus verbracht. Täterbeschreibung: Beide Täter waren ca. 170-175cm groß und komplett dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an Polizei Düren unter 02421/949-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: