Polizei Düren

POL-DN: Viel hilft nicht immer viel

Düren (ots) - Viel zu trinken gilt grundsätzlich als gesund. Dies gilt allerdings nicht für alkoholhaltige Getränke und besonders dann nicht, wenn diese in Verbindung mit dem Führen von Kraftfahrzeugen treten.

Mit 1,24 Promille (in der Atemluft) war am Sonntagabend gegen 20:35 Uhr eine 48 Jahre alte Frau aus Düren aufgefallen. Nachdem sie im wahrsten Sinne des Wortes in einer Tankstellenfiliale in Form von Wein "nachgetankt" hatte, fiel die Dürenerin beim Verlassen des Verkaufsraumes bereits in ein Regal. Anschließend schaffte sie es noch, rückwärts aus ihrer Parkbucht herauszufahren, bevor sie bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizei festgehalten wurde.

Auf der Polizeiwache wurde der Betrunkenen eine Blutprobe entnommen. Auch den Führerschein gab sie ab. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: