Polizei Düren

POL-DN: Nicht vergessen: "Augen auf und Taschen zu."

Düren/Jülich (ots) - Fast täglich werden bei der Polizei Taschendiebstähle angezeigt. Diese ereignen sich schwerpunktmäßig in den Innenstädten von Düren und Jülich. Täter agieren besonders gern im Gedränge, an Kassen und im Umfeld öffentlicher Verkehrsmittel.

Diese Erfahrung musste am Mittwochabend auch eine 78-Jährige aus Vettweiß machen. Diese hatte im Bereich der Dürener Fußgängerzone diverse Einkäufe getätigt und zuvor auch noch Geld an einer Bank abgeholt. Als die Frau gegen 18:00 Uhr an der Kasse eines Geschäfts bezahlen wollte, war ihre Brieftasche aus der mitgeführten Handtasche verschwunden. Sie hatte den Diebstahl gar nicht bemerkt. Dabei waren außer Geld auch zahlreiche persönliche Dokumente und Ausweise entwendet worden; die Wiederbeschaffung bedeutet einen enormen Aufwand.

Die Polizei erinnert:

· Seien Sie höchst aufmerksam - Taschendiebe können überall lauern.

· Nehmen Sie nur das mit, was Sie auch wirklich benötigen.

· Transportieren Sie Wertsachen möglichst nah am Körper in verschließbaren Innentaschen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: