Polizei Düren

POL-DN: Turmuhr blieb beim Diebstahl stehen

Düren (ots) - Mitte März wurde die historische Dürener Stadtmauer von Metall-dieben heimgesucht. Dabei entstand hoher Diebstahlsschaden.

An nahezu allen denkmalgeschützten Teilen der Dürener Stadtmauer wurde die erst kürzlich aufgebrachte Bleiabdeckung, die vor witterungsbedingtem Verfall schützen soll, abmontiert und gestohlen. Der Gesamtschaden dürfte sich nach einer ersten polizeilichen Schätzung auf etwa 40000 Euro belau-fen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei haben sich die Diebstähle in den Nächten zwischen dem 16. März 2014 bis zum 18. März 2014 ereignet. Hierbei dürften die Täter gegen Mitternacht agiert haben, weil die Turmuhr des Stiftischen Gymnasiums hierbei beschädigt wurde und infolgedessen um 23:55 Uhr stehen geblieben war. Aufgrund von Menge und Gewicht des Diebesguts geht die Polizei davon aus, dass mehrere Täter am Werk waren und zum Abtransport des Metalls Kraftfahrzeuge eingesetzt wurden.

Betroffen sind die Stadtmauern an den Straßenzügen Altenteich (Stiftisches Gymnasium), Wallstraße (Papiermuseum), Kämergasse (hinter dem Ge-werkschaftshaus) und Schützenstraße (Kaufhofparkplatz).

Die Polizei bittet um Hinweise an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425, wenn zu den tatrelevanten Zeiten verdächtige Beobachtun-gen gemacht wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: