Polizei Düren

POL-DN: 010716 -4- (Jülich) Radio Rur sei Dank

    Düren (ots) - 010716 -4- (Jülich) Radio Rur sei Dank

    Jülich - Dank eines Suchaufrufes über den lokalen Radiosender «Radio Rur» konnte am Sonntag nachmittag ein 9-jähriger Mädchen aufgefgriffen und der besorgten Mutter übergeben werden. Die Polizei dankt für die erfolgreiche Unterstützung.

    Die 9-jährige Nina war am Sonntag nachmittag von der Mutter wegen einer Ungehorsamkeit auf dem Parkplatz des Brückenkopfzoos im Pkw zurückgelassen worden, während sie mit weiteren Kindern den Trödelmarkt besuchte. Als sie gegen 17.15 Uhr zum Pkw zurückkehrten, war Nina verschweunden. Eine Nachsuche in der Umgebung blieb erfolglos. Auch eine Nahbereichsfahndung der eingeschalteten Polizei blieb ohne Erfolg. Erst eine Suchmeldung über «Radio Rur» hatte Erfolg. Ein Pkw-Fahrer wurde aufgrund der Suchmeldungauf das Kind aufmerksam, dass in Koslar im Straßengraben saß. Er verständigte die Polizei und blieb bis zum Eintreffen der Funkstreife bei dem Kind. Nina wurde dann der überglücklichen Mutter übergeben.

    Die Polizei: Ein Dank an Frau Tomschak von Radio Rur, die in ihrer Freizeit zum Sender fuhr, um die Suchmeldung ins laufende Programm einzuspielen.(hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: