Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher scheiterten mehrere Male

POL-DN: Einbrecher scheiterten mehrere Male
Riegel vor - jeder Hinweis zählt!

Düren/Langerwehe (ots) - Im Zeitraum zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen wurden der Polizei insgesamt vier Wohnungseinbruchsdiebstähle gemeldet. Allerdings scheiterten die bislang unbekannten Täter in drei Fällen an der guten Sicherung der Gebäude.

Gegen 16:30 Uhr stellte eine 22 Jahre alte Frau aus Düren fest, dass die Kellertür des von ihr bewohnten Hauses in der Urbanusstraße im Stadtteil Arnoldsweiler aufgebrochen war. Diese hatte sie beim Verlassen des Gebäudes nur geschlossen, aber nicht verschlossen. Daher gelang es einem oder mehreren Dieben, die Tür gewaltsam zu öffnen, so dass sie in die Räumlichkeiten eindringen konnten. Hier wurden weitere Türen rabiat angegangen, wodurch sie schließlich Zugang zu allen Zimmern erhielten. Letztlich entwendeten sie Schmuck, Bargeld und einen Gameboy, bevor sie unerkannt flüchten konnten.

Um 19:30 Uhr wurde einem Mann aus Birkesdorf bewusst, dass Einbrecher versucht hatten, die Terrassentür seines Einfamilienhauses in der Akazienstraße aufzuhebeln. Hierbei beschädigten sie allerdings mehr die herunter gelassenen Jalousien, als dass es ihnen möglich war, die Tür zu öffnen. Am Ende mussten sie von dem Objekt ablassen, da kein Eindringen möglich war.

Einen Schock erlitt eine 29 Jahre alte Frau aus Langerwehe. Sie hütete gerade ihr Kind, als sie lautstarke Geräusche vom Frontbereich des Einfamilienhauses in der Martinusstraße im Ortsteil Schlich wahrnahm. Eine Nachschau ihrerseits ergab, dass sich jemand an der Hauseingangstür zu schaffen machte. Sofort begab sie sich in den rückwärtigen Bereich des Hauses und ließ die Jalousien herab. Anschließend informierte sie die Polizei. Der Einbrecher ließ jedoch von dem Objekt ab. Offensichtlich hatte er sich vorher bereits an der Kellertür versucht, die jedoch ebenfalls aufgrund einer soliden Sicherung nicht zu öffnen war.

In der Nacht zum Dienstag wurde ein Imbissstand auf der Hauptstraße in Langerwehe von Dieben angegangen. Sie hebelten an den Rollläden und konnten Bargeld aus der Registrierkasse entwenden.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter dem Notruf 110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: