Polizei Düren

POL-DN: 010713 -1- (Langerwehe) Handy und Portemonnaie geraubt

      Düren (ots) - 010713 -1- (Langerwehe) Handy und
Portemonnaie geraubt

    Langerwehe - Donnerstagabend, gegen 19.40 Uhr, wartete eine 24-Jährige aus Langerwehe mit ihrem Fahrrad bei Rotlicht vor der Fußgängerampel an der Kreuzung Jüngersdorfer Straße/Schönthaler Straße, um nach dem Phasenwechsel in Richtung Ortsmitte weiterzufahren. Plötzlich wurde ihr von einem unbekannten Täter die Jacke nach hinten über die Arme gezogen, so dass sie die Arme nur noch eingeschränkt bewegen konnte. Ein zweiter Täter kam hinzu und hielt ihr Fahrrad fest. Der erste Täter hielt ihr ein größeres Messer in Drohgebärde mit dem Worten «Halt» und «Stop» vor den Körper. Gleich darauf flüchteten beide Täter zu Fuß in Richtung Bahnhofstraße. Erst jetzt bemerkte die junge Frau, dass die Männer ihr das Handy und das Portemonnaie aus der Jacke geraubt hatten. Mit einem hinzukommenden Zeugen nahm sie die Verfolgung bis zum Bahnhof auf. Hier verloren sie die Täter aus den Augen und verständigten von der dortigen Telefonzelle die Polizei.     Aufgrund der Täterbeschreibungen wurde eine sofortige Fahndung ausgelöst. Diese verlief jedoch zunächst erfolglos. Im Rahmen der weiteren Suche und nach Täterhinweisen konnten die Beschuldigten ermittelt werden. Es wurden mehrere Kontaktadressen aufgesucht. In einer Wohnung konnten die beiden Täter, 26 und 30 Jahre alt, angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Beide sind bzw. waren für die Gemeinde Langerwehe gemeldet, sind jedoch dort nicht aufhältig. Sie wurden der Hauptwache der PI Düren zugeführt. Beide Täter sind polizeilich bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

    Der 26-Jährige wird weiter beschuldigt, gegen 18.00 Uhr, vor dem Plus-Markt an der Jüngersdorfer Straße von einem 31-Jährigen aus Langerwehe Geld gefordert zu haben. Diese Forderung «unterstrich» er mit mehreren Schlägen ins Gesicht des Opfers. Als zufällig ein Polizeibeamter am Tatort erschien, flüchtete der Beschuldigte. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: