Polizei Düren

POL-DN: Öffentliche Einrichtungen im Fokus der Täter

Kreuzau (ots) - In der Zeit zwischen Donnerstag und Sonntag wurden in der Ortslage Stockheim gleich drei Institutionen von bislang unbekannten Tätern angegangen.

Am Sonntagmorgen fiel dem Hausmeister des örtlichen Kindergartens in der Kreuzauer Straße um 09:30 Uhr auf, dass nicht nur eine große Unordnung in den Räumlichkeiten herrschte, sondern auch ein Fenster offen stand. Eine Nachschau ergab sodann, dass offensichtlich ein Fenster aufgehebelt worden war, wodurch die Diebe in das Gebäude gelangten. Dort wurden Schränke und Schubladen durchwühlt. Ob Gegenstände erbeutet wurden und um welche Schadenshöhe es sich insgesamt handelt, konnte jedoch noch nicht abgeschätzt werden.

Gegen 12:30 Uhr stellte dann ein Angehöriger des TSV 09 Stockheim fest, dass in das Vereinsheim in der Straße "Am Torfberg" eingebrochen wurde. Hier hatten die unbekannten Täter zunächst eine Fensterscheibe eingeschlagen, um daraufhin das Fenster öffnen zu können. Betroffen von der rabiaten Durchsuchung durch die Eindringlinge waren nicht nur die Umkleiden, sondern auch die Sozialräume des Sportvereins.

Der entstandene Sachschaden an Fenstern und Türen wurde auf circa 500 Euro geschätzt. Entwendet wurde augenscheinlich aber nichts.

Zuletzt entdeckte eine junge Frau aus dem Gemeindegebiet um 20:15 Uhr, dass im Bereich des Jugendraums im Keller der Grundschule in der Straße "Im Kleinenfeld" ein Fenster offen stand. Im Jugendraum selbst lagen die Scherben einer Tonfigur, die möglicherweise beim Öffnen des Fensters hinuntergefallen war. Weiterhin waren auch hier zahlreiche Schränke und Schubladen durchwühlt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens und des eventuellen Diebesguts konnte nicht beziffert werden. Am Montagmorgen wurde zusätzlich bemerkt, dass die Diebe auch in das Lehrerzimmer der Schule gelangt waren und dort alles durchwühlt hatten.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Feststellungen hatten. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 bei der Einsatzleitstelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: