Polizei Düren

POL-DN: Im Schutz der Tollitäten in den Kindergarten eingebrochen

Jülich (ots) - Am vergangenen Wochenende wurde ein Kindergarten Ziel von bislang unbekannten Tätern. In Selgersdorf wüteten sie im Schutz einer Karnevalsfeier und entkamen unerkannt. Auf eine Pizzeria hatten es Diebe in der Nacht von Sonntag auf Montag abgesehen.

Am Sonntagmittag stellte eine Raumpflegerin der "Wilden 13" in der Altenburger Straße fest, dass die Fenster der Spielräume offen standen. Bei einer Nachschau erkannte sie dann, dass sämtliche Spiel-, Aufenthalts- und Sozialräume durch Unbekannte betreten und durchsucht worden waren. Hierbei hatten die Diebe nicht nur reichlich Schmutz ihrer Schuhe hinterlassen, sondern auch ein unübersichtliches Chaos, da sie den Inhalt diverser Schränke und Schubladen heraus gekramt hatten. Die Frau tat daher das einzig Richtige und informierte die Polizei. Bis zu deren Eintreffen nahm sie Kontakt zu einer Nachbarin auf. Diese gab an, dass im Tatzeitraum eine Karnevalsveranstaltung in einem gegenüberliegenden Zelt stattgefunden habe. Auffallend sei gewesen, dass trotz der Beschallung durch die Tollitäten deutliche Stimmen aus dem Bereich des Kindergartens zu vernehmen gewesen seien. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 300 Euro geschätzt. Über den Wert entwendeter Gegenstände lässt sich aktuell noch keine Aussage treffen.

Gegen 05:30 Uhr meldete sich am Montag der Inhaber einer Pizzeria auf der Großen Rurstraße in Jülich. Hier hatten Unbekannte die Eingangstür zu dem Restaurant aufgehebelt und schließlich das sich in der Kasse befindliche Geld entwendet. Der Schaden, der durch das Hebeln an der Tür entstanden war, ist dabei doppelt so hoch, wie die Beute, die die Diebe in Form von etwa 50 Euro Kleingeld machten.

In beiden Fällen konnten die Täter unerkannt entkommen. Die Polizei bittet daher Zeugen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist oder die Angaben zu den Dieben machen können, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: