Polizei Düren

POL-DN: Schreck in der Morgenstunde

Düren (ots) - Zwei Tatorte, zwei Roller. Eine Tatzeit. Diebe entwendeten in der Nacht zu Donnerstag zwei Motorroller im Gesamtwert von etwa 3000 Euro.

In Ermangelung eines fahrbaren Untersatzes nicht zur Schule zu müssen, das ist wohl einer von vielen Träumen eines jeden Schülers. Wenn dies jedoch auf der Tatsache beruht, dass der eigene Roller entwendet wurde, endet der Spaß. So erging es einer 18-jährigen Schülerin und einem jungen Mann im Alter von 21 Jahren aus dem Stadtteil Lendersdorf.

Gegen 06:30 Uhr fiel einem Anwohner der Carl-Weingartz-Straße auf, dass die Garage seines Nachbarn nicht ordnungsgemäß verschlossen war. Hierüber setzte er diesen in Kenntnis, woraufhin der Geschädigte sich etwas verwundert zu der Örtlichkeit begab. Er war sich doch sicher, das Tor am Vorabend ordnungsgemäß verschlossen zu haben. Dann der Schreck. Das Garagentor stand tatsächlich offen und der darin geparkte Roller war nicht mehr dort. Und von den Tätern fehlte jede Spur, genau wie von dem Zweirad.

Ähnlich negativ überrascht war wohl die Schülerin, deren Gefährt sich ursprünglich im verschlossenen Gartenhaus befunden hatte. Schon auf dem Weg zum Gartenhaus fiel auf, dass die Tür offensichtlich aufgebrochen wurde. Auch ihr Roller stand nicht mehr wie zuvor im Gartenhaus.

Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Wer als Zeuge weitere Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib der Krafträder geben kann, wird gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: