Polizei Düren

POL-DN: Pkw-Aufbrecher wurde rückfällig

Niederzier (ots) - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat die Polizei einen 25-Jährigen aus dem Gemeindegebiet überführt, Fahrzeugdelikte in größerer Zahl begangen zu haben. Der Tatverdächtige befindet sich nun erneut in Untersuchungshaft.

Nachdem der drogenabhängige Beschuldigte bereits im September 2013 eine Serie von Pkw-Aufbrüchen begangen hatte und deswegen gegen ihn ein Haftbefehl erlassen worden war, wurde der Mann jetzt rückfällig. Zwischenzeitlich war er vom Vollzug der Untersuchungshaft verschont worden.

Das zuständige Kriminalkommissariat in Jülich hatte in den letzten Wochen insbesondere in der Ortslage Niederzier wieder eine größere Anzahl von eingeschlagenen Fahrzeugscheiben und den anschließenden Diebstahl von Wertsachen wie Laptops, Handtaschen und Geldbörsen registriert. Außerdem wurde in mehreren Fällen versucht, in Düren und Huchem-Stammeln mit den gestohlenen EC-Karten Geld an Geldausgabeautomaten abzuheben. Dabei geriet der 25-Jährige schnell wieder in den Fokus der Ermittler. Die Verdachtslage bestätigte sich dann bei einer Wohnungsdurchsuchung, die am Dienstag bei dem Tatverdächtigen durchgeführt wurde. Dabei konnten Beutestücke, aber auch Tatkleidung sichergestellt werden.

Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit an. Dazu gehört auch die Prüfung, inwieweit der Mann aus Niederzier für weitere gleichgelagerte Fälle in Frage kommt.

Aus gegebenem Anlass bittet die Polizei alle Fahrzeugbenutzer eindringlich, keine Tatanreize für Diebe zu schaffen. Wertgegenstände haben in abgestellten Autos nichts zu suchen!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: