Polizei Düren

POL-DN: Einbruchsdelikte

Kreis Düren (ots) - Am Freitagnachmittag, zwischen 15:40 Uhr und 17:40 Uhr, nutzten bislang unbekannte Täter die kurze Abwesenheit der Hausbewohner, um in ein Wohnhaus in der Straße "Zum Pastorsweiher", in Düren-Derichsweiler, einzudringen. Um in das Haus zu gelangen wurde durch die Einbrecher gewaltsam ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt. Im Haus wurden einige Räumlichkeiten durchsucht. Entwendet wurde Bargeld und Schmuck.

In der Nacht von Freitag auf Samstag verschafften sich derzeit unbekannte Täter gewaltsam Zugang zur Kleingartenanlage Römerkolonie am Miesheimer Weg. Hier wurden isngesamt 21 private Gartenlauben sowie das Vereinsheim der Anlage zum Teil massiv aufgebrochen. In vielen Fällen wurden elektronische Werkzeuge entwendet.

Am Samstagnachmittag, zwischen 14:35 und 17:45 Uhr, wurde in ein Einfamilienhaus auf der Ahornstraße in Birkesdorf eingebrochen. Auch hier hebelten die Einbrecher ein Fenster auf, um in das Haus zu gelangen. Im Haus wurden mehrere Räumlichkeiten durchsucht. Zu der eventuellen Beute liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Am frühen Samstagmorgen gelangten in Merzenich-Morschenich bislang unbekannte Täter auf ein Grundstück in der Straße "Bergfeldchen". Um in das Haus zu gelangen wurde aus einem unverschlossenen Schuppen eine Leiter entnommen. Nachdem diese dann an den im Obergeschoß befindlichen Balkon des Hauses angestellt worden war, konnten die ungebeten Besucher über ein Fenster in das Haus gelangen. Hier wurden sämtliche Räumlichkeiten nach verwertbarem Diebesgut durchsucht. Entwendet wurden eine große Summe Bargeld, ein Laptop und mehrere Uhren.

In Hürtgenwald-Kleinhau drangen Einbrecher am Samstag zwischen 11:30 Uhr und 23:20 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Schevenhüttener Straße ein. Nachdem der bzw. die unbekannten auf das Grundstück gelangt waren, schlugen sie mit einem Stein Scheibe der Terrassentür ein. Im Haus wurden mehrere Räumlichkeiten nach verwertbarem Diebesgut durchsucht. Zum Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: