Polizei Düren

POL-DN: Unfallflucht mit Schwerverletztem ist geklärt!

Aldenhoven (ots) - Die Fahndung der Polizei nach dem silber-grauen Mercedes, mit dem am Dienstagmorgen ein Straßenarbeiter angefahren und schwer verletzt wurde, endete am Abend bereits mit der Feststellung von Fahrzeug und Fahrer.

Wie berichtet (siehe dazu Pressemeldung der KPB Düren vom 10.12.2013) war am Dienstagmorgen auf der zwischen Siersdorf und Dürboslar gelegenen L 109 im Bereich einer Straßenbaustelle ein dort beschäftigter Mann von einem Pkw erfasst und mit schweren Verletzungen zurück gelassen worden. Die Polizei hatte an der Unfallstelle jedoch Tatortarbeit geleistet und somit unter anderem zerbrochenes Spiegelglas des Verursacherfahrzeugs sicherstellen und noch am Unfalltag auswerten können. Schnell stand zunächst der in Frage kommende Fahrzeugtyp fest. Der Sachbearbeiter für Unfallflucht arbeitete dann gemeinsam mit Beamten der Polizeiwache Jülich engagiert bis in den Abend an dem Fall weiter. Durch eine Abfrage regionaler Halterdaten konnten gezielte Ermittlungen getätigt werden. Und tatsächlich, an einer der Halteranschriften innerhalb des Gemeindegebietes wurden gegen 18:45 Uhr das Unfallfahrzeug und dessen Fahrer, ein recht betagter Senior, angetroffen. Das Auto stand in der Garage. Den zerbrochenen Spiegel hatte der Besitzer nach dem Unfall bereits in einer Werkstatt austauschen lassen. Allerdings waren weitere Schäden an seinem Wagen ersichtlich, woraufhin er zögernd seine Unfallbeteiligung zugab. Er habe die an der Unfallstelle postierten Baustellenschilder, von denen er mehrere umgefahren hatte, zu spät gesehen. Außerdem habe er gar nicht gemerkt, dass er auch einen Menschen angefahren hatte.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Beschuldigten sofort sichergestellt. Gegen ihn richtet sich jetzt ein schwerwiegendes Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: