Polizei Düren

POL-DN: Luftschüsse in der Ursulinenstraße

Düren (ots) - Als am frühen Dienstagnachmittag Zeugen beim Notruf der Polizei von Schüssen in der Ursulinenstraße berichteten, wurde sofort ein größeres Aufgebot zum Einsatzort entsandt.

Gegen 14:40 Uhr meldeten Passanten Hinweise darüber, dass ein junger Mann in der Nähe einer Schule mehrfach mit einer Pistole in die Luft geschossen habe. Weiteres war zunächst unklar, so dass die Polizei unter Erwägung aller denkbaren Umstände sofort konsequente Einsatzmaßnahmen veranlasste.

Vor Ort wurden dann auch zwei Patronenhülsen am Boden liegend aufgefunden. Opfer gab es allerdings keine. Zügige Ermittlungen und wichtige Zeugenhinweise führten die Beamten dann nur Minuten später zu einem Mehrfamilienhaus, das der vermeintliche Schütze offenbar nach den Schussabgaben betreten hatte.

Schnell wurde auch eine Wohnung als Aufenthaltsort ermittelt, deren Tür jedoch trotz Aufforderung nicht geöffnet wurde, so dass die Polizei sich selbst Zutritt verschaffen musste. Im Schlafzimmer wurde der mutmaßliche Waffenbenutzer dann auch auf dem Bett sitzend angetroffen. Der bereits polizeibekannte 28-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Bei der vermutlich von ihm verwendeten Waffe handelt es sich um eine Schreckschusswaffe. Die hatte er in die Rippen eines Heizkörpers gesteckt. Auch dazu passende Munition konnte in der Wohnung sichergestellt werden.

Ob der 28-Jährige zur Tatzeit akut unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und alleine deswegen umher schoss, steht noch nicht fest. Jedenfalls ist er nicht im Besitz des erforderlichen Waffenscheins, so dass sich jetzt Ermittlungen wegen waffenrechtlicher Verstöße gegen ihn richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: