Polizei Düren

POL-DN: Schlecht geparkt mit 1,4 Promille

Aldenhoven (ots) - Nachdem er mit seinem Wagen zunächst die Zufahrt zu den Parkplätzen eines Schnellrestaurants blockiert hatte, scheiterte der anschließende Versuch eines 39-Jährigen, sein Auto ordnungsgemäß einzuparken.

Zeugen informierten gegen 00:30 Uhr in der Nacht zu Freitag die Polizei, denn vor ihren Augen hatte sich soeben ein kurioser Verkehrsunfall ereignet. Sie hatten beabsichtigt, auf dem Gelände des Fast-Food-Restaurants an der Kapuziner Straße in einer der eingezeichneten Parkbuchten zu parken. Dies war allerdings nicht möglich, da ein Pkw mittig auf der Zufahrt dorthin stand, mit laufendem Motor und schlafendem Fahrer am Steuer. Nachdem der 39 Jahre alte Mann aus Aldenhoven geweckt werden konnte, versetzte er seinen Wagen rückwärts und fuhr prompt gegen ein dort stehendes Fahrzeug. Den hinzu gerufenen Polizeibeamten gegenüber machte der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol und vermutlich auch Betäubungsmitteln stehende Aldenhovener keine Angaben zu dem Unfallhergang. Dies war aufgrund des getesteten Promillewerts von 1,4 Promille auch nicht nötig.

Auf der Polizeiwache Jülich entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe, die nun auf den genauen Alkohol- und Drogenanteil untersucht wird. Den Führerschein musste der 39-Jährige erst einmal abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: