Polizei Düren

POL-DN: Hunde fielen Fußgängerin an

Niederzier (ots) - Am Dienstagnachmittag mussten zwei Hunde zunächst betäubt, dann eingefangen und in ein Tierheim gebracht werden, da sie Passanten angefallen hatten. Die Besitzer der Vierbeiner waren nicht erreichbar.

Es geschah gegen 15:30 Uhr in der Kölnstraße. Die beiden Hunde öffneten sich vermutlich die nicht verschlossene Haustür, rannten auf die Straße und bissen eine 75 Jahre alte ortsansässige Fußgängerin in den Arm. Zeugen riefen die Polizei hinzu und berichteten, dass auch Radfahrer und vorbei fahrende Pkw von den beiden laut bellenden Tieren attackiert worden seien, was nach Angaben von Zeugen nicht zum ersten Mal passiert sei. Da die Hundebesitzer von den eingesetzten Polizeibeamten bis zum Einsatzende nicht angetroffen werden konnten, wurde das zuständige Ordnungsamt über den Sachverhalt informiert. Weil die Tiere, bei denen es sich um einen Schnauzer und einen kleineren Mischling handelt, sich auch weiterhin aggressiv verhielten, wurde von den Mitarbeitern der Verwaltung eine kurze Betäubung und schließlich eine Unterbringung in einem Tierheim veranlasst.

Die verletzte Frau musste zwischenzeitlich mit einem RTW in ein Krankenhaus gefahren werden, wo die Bisswunde medizinisch versorgt wurde. Gegen die Hundehalter wurde eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Landeshundegesetz gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: