Polizei Düren

POL-DN: Dreijährigen aus Auto befreit

Düren (ots) - Die Polizei erstattete am Mittwochmittag eine Strafanzeige gegen eine 31 Jahre alte Frau aus Vettweiß wegen Misshandlung und fahrlässiger Körperverletzung. Sie hatte ihren Sohn in der Mittagshitze alleine in ihrem Fahrzeug zurückgelassen.

Aufmerksamen Besuchern des Kreishauses war die Situation aufgefallen. Ihnen ist es zu verdanken, dass dem Kleinkind nicht Schlimmeres widerfahren ist, denn gegen 13:25 Uhr meldeten sie der Polizei, dass sich ein kleiner Junge in einem Auto auf dem Parkplatz an der Bismarckstraße aufhielt. Das Kind befände sich in dem verschlossenen Fahrzeug, an dem trotz der hohen Außentemperatur von beinahe 30 Grad Celsius kein Fenster geöffnet war.

Die hinzu gerufenen Beamten versuchten, den Jungen zum Öffnen der Türen zu bewegen, was dem Dreijährigen, der stark verschwitzt und panisch wirkte, aufgrund der Zentralverriegelung jedoch nicht gelingen konnte. Um der Gefährdung von Leib und Leben ein Ende zu bereiten, schlug ein Beamter eine der hinteren Seitenscheiben ein, durch welche der Junge dann schließlich ins Freie klettern konnte. Sofort wurde er in das kühle Gebäude verbracht und mit Wasser versorgt. Kurz darauf kam die Mutter des Kindes mit einem weiteren Sohn im Alter von neun Monaten zu ihrem Fahrzeug zurück. Sie hatte einen Termin im Kreishaus wahrgenommen, der länger gedauert hatte, als sie annahm, so dass ihr älteres Kind über 60 Minuten unbeaufsichtigt in dem Wagen zurück bleiben musste.

Ein Rettungswagen brachte den dehydrierten Dreijährigen mit seiner Mutter und seinem Bruder in ein Krankenhaus, der informierte Vater kümmerte sich um den Pkw. Das Jugendamt erhielt Kenntnis über den Sachverhalt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: