Polizei Düren

POL-DN: Radfahrer wegen Hund gestürzt

Düren (ots) - Bereits am Donnerstagabend ereignete sich im Holzbendenpark ein Unfall, dessen Beteiligte nun gebeten werden, sich bei der Polizei zu melden.

Zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr fuhr ein 51 Jahre alter Fahrradfahrer durch die städtische Grünanlage. Neben dem Weg nahm er ein junges Pärchen wahr, das mit zwei Hunden unterwegs war. Während der kleinere Vierbeiner bei seinem Frauchen an der Leine blieb, kam der etwas größere, braune Hund auf den Radler zugelaufen und bellte. Der 51 Jährige erschreckte sich daraufhin, so dass er mit seinem Zweirad zu Fall kam und sich verletzte. Der Begleiter der Hundebesitzerin kümmerte sich sofort um den Gestürzten und bot an, sowohl die Polizei als auch einen Rettungswagen zu verständigen. Der Verletzte, der aufgrund des Unfallgeschehens unter Schock stand, lehnte dieses Angebot ab und entfernte sich, ohne die Hilfe in Anspruch zu nehmen. Erst am Sonntag ließ er seine Blessuren in einem Krankenhaus behandeln und suchte anschließend in Begleitung eines Betreuers die Polizeidienststelle auf, um den Vorfall zu melden.

Die Hundebesitzerin und ihr Freund, die vermutlich im Bereich der Rütger-von-Scheven-Straße wohnhaft sind, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: