Polizei Düren

POL-DN: Geldautomat hielt Aufbruchversuchen Stand

Merzenich (ots) - Zwei unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Dienstag, den Geldautomaten in einer Filiale eines Kreditinstituts in Golzheim aufzubrechen. Ohne Beute flüchteten die Männer mit einem weißen Kastenwagen.

Mehrere Anwohner der Buirer Straße machten in der Zeit zwischen 00:30 Uhr und 01:10 Uhr verdächtige Beobachtungen, die bei den polizeilichen Ermittlungen nach den Tätern behilflich sein können. Ein weißer Kastenwagen mit Euskirchener Kennzeichen fuhr in diesem Zeitraum mehrmals über die Buirer Straße und hielt wiederholt vor der dortigen Filiale einer Bank. Bei den beiden Fahrzeuginsassen handelte es sich um zwei Männer, von denen einer mit einer Sturmhaube maskiert war, der andere trug zeitweise vermutlich ein Brecheisen in der Hand. Diese Beobachtung hatte ein Zeuge machen können, als er sich auf die Straße begab, um den verdächtig wirkenden Kastenwagen näher in Augenschein zu nehmen. Die beiden männlichen Personen fuhren mit dem Fahrzeug davon, woraufhin sich der Beobachter zum Bankgebäude begab. Dort erkannte er, dass die beiden Unbekannten soeben versucht hatten, den Geldautomaten im Vorraum des Kreditinstituts aufzubrechen. Nachdem die Täter die Eingangstür zum Gebäude aufgehebelt hatten, waren sie mit massiver Gewalt gegen den Geldausgabeautomaten vorgegangen. Obwohl Schrauben gelöst und Teile abgerissen worden waren, gab der Automat den erhofften Zugriff auf seinen wertvollen Inhalt nicht frei.

Die beiden Männer flüchteten daher ohne Beute mit ihrem Wagen in Richtung Aachener Straße. Der Zeuge alarmierte die Polizei, deren sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nicht zum Ergreifen der Täter führten. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der weiße Kastenwagen der Marke VW bereits Anfang Juli entwendet worden war.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten. Wer hat den Kastenwagen in der Nähe des Tatorts wahrgenommen? Auch Mitteilungen zu weiteren verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: