Polizei Düren

POL-DN: Roter Kleinwagen gesucht

Kreuzau (ots) - Weil ein Pkw ohne auf den Querverkehr zu achten von einem Parkplatz auf die L 249 einfuhr, kam es zu einem Auffahrunfall. Zwei Personen wurden leicht verletzt, der Verursacher ist flüchtig.

Am Samstagnachmittag, gegen 15:20 Uhr, befuhren zwei Autos hintereinander die Hauptstraße in Richtung Drove. Das Reaktionsvermögen des vorausfahrenden 53 Jahre alten Fahrzeugführers aus Eschweiler wurde plötzlich auf die Probe gestellt, als ein roter Pkw von dem Parkplatz an der Kurt-Hoesch-Kampfbahn unvermittelt auf die Dürener Straße einbog und die Spur des Eschweilers kreuzte. Der 53-Jährige bremste seinen Wagen abrupt ab und konnte dadurch einen Zusammenstoß gerade noch verhindern. Ein hinter ihm fahrender 46-Jähriger aus Kreuzau schaffte es jedoch nicht mehr, seinen Pkw rechtzeitig zum Stillstand zu bringen und fuhr gegen das Heck des stehenden Vordermanns.

An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von mehr als 20000 Euro, die beiden Fahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt und wollten sich später selbstständig um medizinische Versorgung kümmern. Der Fahrer des mit insgesamt vier Personen besetzten roten Autos mit Jülicher Kennzeichen setzte die Fahrt allerdings ungerührt in Richtung Kreuzau fort. Hinweise auf seine Identität nimmt die Polizei Düren unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: