Polizei Düren

POL-DN: 20-Jähriger flieht vor Festnahme

Düren (ots) - Zunächst wurde die Polizei am Samstagabend zu Streitigkeiten in die Stettiner Straße gerufen. Als einer der Beteiligten wegen eines Haftbefehls zur Wache mitgenommen werden sollte, gab er Fersengeld und wehrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen.

Gegen 21:40 Uhr erhielten die Beamten den Auftrag, einen Streit zwischen Familienmitgliedern zu schlichten. Als sie auf der Straße auf den 20 Jahre alten Sohn trafen, der per Haftbefehl gesucht wurde, rannte dieser in den Hof des Mehrfamilienhauses. Dorthin folgten ihm die Polizisten und versuchten, ihn festzuhalten. Der junge Mann riss sich los, stieß eine Beamtin zu Boden und setzte erneut zur Flucht an, was letztendlich verhindert werden konnte. Anwohner halfen den Beamten, den sich heftig wehrenden Heranwachsenden unter Kontrolle zu behalten, während der Vater des Delinquenten hinzu kam und lautstark gegen die Festnahme seines Sohnes protestierte. Weitere Streifenwagen wurden zur Stettiner Straße entsandt, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen.

Der Festgenommene zeigte sich wenig später dann auch kooperativer. Aufgrund seiner Alkoholisierung von 1,92 Promille (Atemalkoholwert) wurde ihm bei der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: