Polizei Düren

POL-DN: Rettungshubschrauber war im Einsatz

Aldenhoven (ots) - Drei verletzte Fahrzeuginsassen und hoher Sachschaden sind das Resultat eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag auf der Landesstraße 136 zwischen den Ortslagen Aldenhoven und Schleiden ereignet hat.

Um 10:30 Uhr hatte ein 57 Jahre alter Lkw-Fahrer die L 136 von Aldenhoven in Fahrtrichtung Schleiden befahren. Als er nach links auf die L 11 (im weiteren Verlauf L 228) in Richtung Eschweiler-Dürwiß abbog, unterschätzte er den verbleibenden Abstand zu einem entgegenkommenden Pkw. Dieser wurde geführt von einem 67-jährigen Mann aus Aldenhoven. Auf dem Beifahrersitz fuhr eine 75 Jahre alte Frau, ebenfalls aus Aldenhoven, mit im Auto. Es kam zum frontalen Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Dabei wurden alle drei Fahrzeuginsassen verletzt.

Nach notärztlicher Erstbehandlung an der Unfallstelle musste der 67-Jährige durch einen Rettungstransporthubschrauber einem Klinikum zugeführt werden.

Seine Beifahrerin wurde durch den Rettungsdienst ebenfalls in ein Klinikum gebracht. Beide wurden den bisherigen Erkenntnissen zufolge schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer kam mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Gesamtschadenshöhe an den beiden total beschädigten Fahrzeugen wird auf 20000 Euro geschätzt. Sie wurden durch Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geholt. Die Feuerwehr und der Straßenbaulastträger waren in den Einsatz mit eingebunden.

Bis zur Räumung der Unfallstelle und Beendigung der Unfallaufnahme war der Streckenabschnitt der L 136 bis 14 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: