Polizei Düren

POL-DN: Brennstoffdiebstähle

Inden/Niederzier/Düren (ots) - Bekanntlich geht die Polizei auch Kraftstoffdiebstählen nach und sucht im Zusammenhang mit mehreren Delikten Hinweise, die zur Aufklärung führen könnten.

Am Mittwoch mussten Polizeibeamte an einem Aussichtspunkt des Tagesbaus Inden (Verlängerung Merödgener Straße) den Diebstahl von etwa 50 Litern Diesel zu Protokoll nehmen. Unbekannte hatten, vermutlich in der Nacht, an einer mit Dieselkraftstoff betriebenen Messstation den Tank aufgebrochen und den begehrten Brennstoff gestohlen.

Am späten Mittwochabend geriet in Huchem-Stammeln eine Pkw-Besatzung aus dem Rhein-Erft-Kreis in den Fokus von Polizeibeamten, weil diese sich gegen 23:00 Uhr im Gewerbegebiet Rurbenden höchst verdächtig umher bewegte. Bei einer Überprüfung des Fahrzeugs kamen sechs mit Diesel gefüllte Kanister zum Vorschein, über deren Herkunft äußerst fragwürdige Angaben gemacht wurden. Der möglicherweise entwendete Kraftstoff wurde sichergestellt; dennoch muss die Polizei zunächst einmal einen dazu passenden Tatort finden. Bei dem verwendeten Fahrzeug handelt es sich um einen blauen Ford Galaxy mit "BM"-Kennzeichen.

Brennstoff anderer Art mit Pfandwert wurde in der Nacht zum Donnerstag aus dem Birkesdorfer Gewerbegebiet entwendet.

Dort hatten unbekannte Diebe an einem Firmengelände an der Willi-Bleicher-Straße ein Loch in den Zaun geschnitten und etwa 27 Gasflaschen davon geschleppt.

Alle sachdienlichen Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: