Polizei Düren

POL-DN: Verkehrsunfall fordert einen Leichtverletzten

Merzenich (ots) - Vermutlich, weil ein Lkw-Fahrer das für ihn geltende Rotlicht missachtet hatte, war es am Donnerstagabend zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Person verletzt wurde.

Gegen 22:15 Uhr befuhr ein 33 Jahre alter Autofahrer aus Hürtgenwald die L 264 aus Richtung Nörvenich kommend. Er beabsichtigte, an der Kreuzung zur B 264 nach links in Richtung Düren abzubiegen und musste an der roten Ampel warten. Als die Anlage auf Grünlicht wechselte, setzte der Mann seine Fahrt fort und bemerkte dann einen von rechts aus Richtung Golzheim kommenden Lkw. Dieser passierte ungeachtet der Ampelschaltung den Kreuzungsbereich, so dass der 33-Jährige zum Abbremsen gezwungen wurde. Ein hinter ihm fahrender 35 Jahre alter Merzenicher hatte den herannahenden Lastwagen ebenfalls gesehen, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den vorausfahrenden Wagen auf. Der Fahrer des Lkw, ein 69 Jahre alter Mann aus dem Kreis Windeck im Siegtal, bemerkte das Unfallgeschehen und hielt an. Er beharrte allerdings darauf, dass die für ihn geltende Ampel zwar Gelblicht gezeigt hätte, es jedoch keinesfalls bereits "Rot" gewesen sei.

Die Polizeibeamten, die zur Unfallaufnahme erschienen, überprüften die Ampelschaltung und kamen zu dem Ergebnis, dass keinerlei Fehlschaltung vorlag. Der 40-jährige Beifahrer im Wagen des 33-Jährigen klagte nach dem Unfall über leichte Schmerzen, der Einsatz eines Rettungswagens wurde jedoch nicht erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: