Polizei Düren

POL-DN: Jacke hing im Stacheldraht

Düren (ots) - Eine einsame Party feierte in der Nacht zum Donnerstag ein Leergutdieb. Nachdem er in ein Getränkelager eingebrochen war, holte die Polizei den angetrunkenen Mann am frühen Morgen dort heraus.

Gegen 05:30 Uhr hatte ein Angestellter eines Einkaufsmarktes an der Euskirchener Straße bei Arbeitsbeginn verdächtige Geräusche aus dem abgegitterten Getränkedepot gehört und nach dem Rechten geschaut. Eine größere Menge über den Zaun nach außen geworfene Leergutflaschen und eine im Stacheldraht am Zaunrand hängende Jacke sprachen klar für einen Einbruch. Die Polizei wurde hinzu gezogen und durch die Innentür in den Leergutraum geführt. Im hintersten Winkel wurde der Eindringling, ein 25-Jähriger aus Düren, dessen Jacke noch in der S-Draht-Rolle hing, widerstandslos festgenommen.

2,0 Promille ergab ein Alcotest bei dem gut angetrunkenen Mann, der in seiner späteren Vernehmung erst Stück für Stück an Wahrheit preis gab. Demnach hatte er irgendwann, er vermutet gegen 02:00 Uhr, den Aufstieg über den hohen Zaun gewagt. Eigentlich wollte er sich was zu trinken klauen, hatte sich dann aber auch entschieden, Leergut über den Zaun zu bugsieren, um es später zu Geld zu machen. Beim mehrstündigen Aufenthalt trank er jedoch eine unbestimmte Menge des üppig vorhandenen Bieres und vergaß darüber wohl private Sorgen und Zeit. Bis dass die Polizei kam. Es war übrigens nicht sein erster Einbruch dort, wie er verriet. An die genau Zahl konnte er sich jedoch nicht mehr zurück erinnern; er sprach von "10 bis 15 Mal". Ohne Pfand, aber versehen mit einem Strafverfahren, wurde der Beschuldigte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: