Polizei Düren

POL-DN: Küchenbrand

Kreuzau (ots) - In einem Drover Haushalt war am Donnerstagnachmittag ein überhitzter Topf ursächlich für einen Feuerwehreinsatz. Der durch den Brand verursachte Schaden wird eine vollständige Küchenrenovierung erforderlich machen.

Gegen 13:40 Uhr hatte eine 68-jährige Hausbewohnerin in der Drovestraße einen Kessel unbeaufsichtigt auf dem Herd stehen lassen. Auf der heißen Platte erreichte das darin befindliche Fett schließlich eine so hohe Temperatur, dass es sich erhitzte, den Herdüberbau entflammte und eine gewaltige Rußwolke frei setzte. Als die Bewohnerin hinzu kam, gelang es ihr zwar noch den Topf aus dem Fenster zu werfen, ging dabei jedoch das Risiko einer Rauchvergiftung ein. Sie flüchtete sich anschließend ins Freie, wurde aber später vorsorglich in ein Krankenhaus zur stationären Überwachung eingeliefert.

Die hinzukommende Feuerwehr mit den Löschzügen aus Drove, Kreuzau und Stockheim verhinderte Schlimmeres. Dennoch wird die Gesamtschadenshöhe seitens der Polizei vorläufig auf gut 20000 Euro geschätzt.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: