Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Junge Einbrecher einer Einbruchsserie überführt - Diebesgut von über 20 000 DM sichergestellt - Einbruchsschäden über 100 000 DM -

      Düren (ots) - 010201 -01- (Düren) Junge Einbrecher einer
Einbruchsserie überführt
    - Diebesgut von über 20 000 DM sichergestellt -
Einbruchsschäden über 100 000 DM -

Ursprungsmeldung vom 31.01.01:

    (Langerwehe) Duo nach Geschäftseinbruch und Kraddiebstahl festgenommen

    Langerwehe - In der Nacht zu Mittwoch wurden zwei Brüder aus Eschweiler im Alter von 15 und 18 Jahren nach einem Geschäftseinbruch und Kraddiebstahl vorläufig festgenommen.     Gegen 03.30 Uhr, beobachtete eine aufmerksame Zeugin zwei verdächtige Personen auf der Straße « Grüner Weg », die sich an einem Krad zu schaffen machten. Dabei versuchten die Verdächtigen vergeblich das Krad zu starten. Als dies nicht gelang, versteckten sie das Krad in einem Gebüsch.

    Anschließend flüchteten sie mit ihren Kleinkrafträdern. Die Zeugin verständigte daraufhin die Polizei. Das Krad wurde von den Beamten im Gebüsch aufgefunden und sichergestellt. Kurze Zeit später erschienen die beiden Tatverdächtigen am gleichen Ort zurück. Hierbei wurde das Duo von der Polizei gestellt. Auf Vorhalt wurde der Diebstahl des Krades eingeräumt. Das Duo war zuvor in Langerwehe in einem Gebrauchtwarenhandel in der Alte Kirchstraße eingebrochen und entwendeten dort ein Krad, Bargeld sowie mehrere Gaspistolen und eine Dose Pfefferspray. Das gestohlene Krad hatten sie im Gebüsch in der Straße «Grüner Weg» zum späteren Abtransport deponiert. Die von den Tätern mitgeführten Kleinkrafträder wurde sichergestellt. Hierbei wurde insbesondere festgestellt, dass ein Krad nicht zugelassen war und mit einem als gestohlen gemeldeten Kennzeichen versehen worden war. Bei der Durchsuchung des 18-Jährigen wurden ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana sowie Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. Bei der Durchsuchung des 15-Jährigen stellten die Beamten Einbruchswerkzeug und Diebesgut sicher. Das Duo wurde vorläufig festgenommen und zur Hauptwache in Düren verbracht. Da der 18-Jährige deutliche Anzeichen von Drogenkonsum aufwies, wurde ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Er ist außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Möglicherweise kommt das Duo für ähnlich gelagerte Straftaten im Bereich von Jülich und Langerwehe in Frage. Die Ermittlungen dauern an.(Weiß)

Nachtrag:

    Düren - Bei einer Wohnungsdurchsuchung bei dem festgenommenen, 16 und 18 Jahre alten Brüderpaar wurde ein ganzes Warenlager von Diebesgut im Wert von über 20 000 DM aufgefunden und sichergestellt. Daraufhin gaben die beiden in ihren Vernehmungen insgesamt 26 Einbrüche in Firmen, Kindergärten und Vereinsheimen zu, bei denen Sachschäden von über 100 000 DM entstanden. 20 Einbrüche verübte das Duo im Raum Eschweiler und jeweils 3 in den Gemeinden Inden und Langerwehe. Heute soll eine zweite Durchsuchung der Wohnung durchgeführt werden, die möglicherweise zur Auffindung von weiterem Diebesgut führt. Danach werden die Brüder, die bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten sind, wegen fehlender Haftgründe entlassen.(hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349



Das könnte Sie auch interessieren: