Polizei Düren

POL-DN: Unbeabsichtigte "Radwegmarkierung" nach Verkehrsunfall

Niederzier (ots) - Am frühen Donnerstagabend kam ein 35-jähriger Dürener mit seinem Kleinkraftrad zu Fall, nachdem er von einer Windböe erfasst worden war. Der Mann wurde leicht verletzt, die Feuerwehr musste anschließend den Radweg säubern.

Gegen 18:40 Uhr befuhr der Rollerfahrer die B 56 aus Richtung Selhausen kommend in Fahrtrichtung Selgersdorf, als er in der Höhe von Krauthausen plötzlich mit der Wucht eines starken Windstoßes konfrontiert wurde. Dieser wehte den 35-Jährigen mitsamt seines Gefährts in den angrenzenden Grünstreifen, wo er auch noch zu Fall kam. Hierdurch zerplatzte ein auf dem Zweirad mitgeführter Farbeimer, dessen Inhalt sich anschließend auf dem Radweg ergoss. Eine an der Unfallstelle vorbei fahrende Verkehrsteilnehmerin leistete dem Gestürzten Erste Hilfe und informierte die Rettungskräfte, die den Leichtverletzten später mit einem RTW einem Krankenhaus zuführten.

Für die Dauer der Maßnahmen am Unfallort war die B 56 nur in Fahrtrichtung Selhausen befahrbar, der Verkehr musste durch Polizeibeamte geregelt werden. Die Feuerwehr wurde hinzu gerufen, um die unfreiwillig entstandene Farbmarkierung auf dem Fahrradweg zu entfernen und eine Gefahr für weitere Verkehrsteilnehmer zu beseitigen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: