Polizei Düren

POL-DN: Aufs Navi geschaut

POL-DN: Aufs Navi geschaut
Blaulichtszenario

Düren (ots) - Beim Linksabbiegen ließ am Donnerstag eine Autofahrerin den Gegenverkehr aus dem Auge, weil sie sich auf ihr Navigationsgerät konzentriert hatte. Das konnte nicht gut gehen.

Um 17:45 Uhr befuhr eine 24 Jahre Jülicherin die Nideggener Straße zunächst in Fahrtrichtung stadtauswärts. Dann bog sie an der beampelten Einmündung zur Dechant-Bohnekamp-Straße auf der Abbiegerspur nach links ein, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegen kommenden Wagen einer 47-Jährigen aus Düren.

Bei der heftigen Kollision wurde die 24-Jährige so schwer verletzt, dass sie durch einen RTW zur stationären ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Die Dürenerin blieb unverletzt. Beide Autos waren erheblich beschädigt worden und nicht mehr fahrbereit. Abschleppdienste holten sie von der Unfallstelle. Der Gesamtsachschaden wird auf mindestens 13000 Euro geschätzt.

Den aufnehmenden Beamten gegenüber teilte die verletzte Unfallverursacherin mit, dass sie die Entgegenkommende zu spät gesehen habe, weil sie wegen ihrer fehlenden Ortskenntnisse auf das Navigationsgerät geschaut hatte.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: