Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Unfall forderte zwei Schwer- und ein Leichtverletzter - Verursacher konnte nach Unfallflucht gestellt werden

      Düren (ots) - 010126 -1- (Düren) Unfall forderte zwei
Schwer- und ein Leichtverletzter - Verursacher konnte nach
Unfallflucht gestellt werden

    Düren - Donnerstagabend, gegen 21.15 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw die Andreasstraße in Richtung Kreuzung mit der Roermonder Straße im Stadtteil Merken. Als er die Kreuzung geradeaus in Richtung Quirinusstraße überquerte, kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 35-Jährigen aus der Gemeinde Inden, der die Roermonder Straße von Pier in Richtung Ortsmitte befuhr. Bei dem Unfall erlitt der 35-Jährige und sein 16jähriger Beifahrer aus Düren schwere Verletzungen. Sie wurden mit dem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 22-Jährige entfernte sich zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Im Rahmen der Fahndung wurde er im Stadtteil Merken auf der Roermonder Straße gestellt. Dabei gab er an, im Fahrzeug gesessen zu haben, aber nicht als Fahrer. Erst nach der Belehrung gab er seine Unfallbeteiligung zu. Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wollte sich in ärztliche Behandlung begeben. Nach eigenen Angaben ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Pkw des 22-Jährigen wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Der Pkw des 35-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste eingeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt 11 000 DM geschätzt.

    Die Roermonder Straße ist der Andreasstraße durch Verkehrszeichen übergeordnet.(Weiß)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: