Polizei Düren

POL-DN: Kapuze verdeckte die Sicht

Kreuzau (ots) - Ein 12-jähriger Junge fuhr am frühen Donnerstagabend mit seinem Fahrrad ungebremst gegen einen Pkw. Die Kapuze seines Pullovers hatte ihm vermutlich die Sicht genommen.

Gegen 18:15 Uhr befuhr eine 41 Jahre alte Frau aus Kreuzau in der Ortschaft Winden mit ihrem Auto die Kelterstraße in Richtung Untermaubach. Plötzlich schoss ein Radfahrer aus einer Grundstückseinfahrt auf die Straße und prallte gegen ihren Wagen. Die 41-Jährige hatte eigenen Angaben zufolge keine Chance, dem Jungen auf seinem Fahrrad auszuweichen, da er völlig unvorhersehbar auf der Straße auftauchte. Der 12-jährige Radler kam durch den Zusammenstoß mit dem Pkw zu Fall und wurde mit einem RTW einem Krankenhaus zugeführt, da er über Schmerzen in Rücken und Beinen klagte. Gegenüber den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten äußerte er später, die Kapuze seines Pullovers habe seine Sicht behindert, so dass er einfach aus der Einfahrt auf die Straße gefahren sei, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten.

An Pkw und Fahrrad entstanden durch den Unfall leichte Schäden. Der Junge konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: