Polizei Düren

POL-DN: Pkw-Fahrer flüchtete vom Unfallort

Düren (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag wurde ein 19 Jahre alter Mofafahrer aus Nörvenich leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Düren befuhr gegen 07.00 Uhr die Römerstraße in Fahrtrichtung Binsfeld. Als er an der Kreuzung mit der Euskirchener Straße nach links auf diese abbiegen wollte, übersah er den Schüler, der auf seinem Kleinkraftrad auf der Gegenspur in Richtung Frankenstraße fuhr und kollidierte mit ihm. Da er dann, ohne anzuhalten, die Fahrt fortsetzte, folgte ihm ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte. Dieser konnte ihn an der Kreuzung Kölner Landstraße/An St. Bonifatius anhalten. Weil der Dürener bei der Unfallaufnahme ein lethargisches und schläfriges Verhalten zeigte und seine Augen glasig waren, wurde von den Polizeibeamten ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser reagierte auf die Einnahme von Cannabis. Daraufhin wurde ihm auf der Polizeiwache Düren eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Der Nörvenicher war inzwischen in einem Krankenhaus mit einer Beinverletzung vorstellig geworden. Die Überprüfung seines Roller zeigte an, dass er technisch verändert worden war, so dass eine Mofa-Prüfbescheinigung nicht mehr ausreichte. Da der 19-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, wurde ihm eine Weiterfahrt untersagt.

Der Pkw des 21-Jährigen war rechtsseitig stark unfallbeschädigt und aufgrund eines luftlosen Reifens nicht mehr fahrbereit.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: