Polizei Düren

POL-DN: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Hergang unklar

Düren (ots) - Ein 63 Jahre alter Mann aus Nörvenich ist als Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen schwer verletzt worden. Der Unfallhergang wird dabei von Beteiligten und Zeugen teils unterschiedlich wiedergegeben.

Gegen 11.15 Uhr befuhr ein 44-jähriger Mann mit seinem Pkw die Kölnstraße aus Richtung Friedrich-Ebert-Platz kommend und beabsichtigte an der Kreuzung mit der Schützenstraße in diese nach rechts abzubiegen. Beim Abbiegvorgang erfasste das Fahrzeug des Fahrers aus Kadenbach den Radfahrer, der sich zu diesem Zeitpunkt mit gleicher Fahrtrichtung in Höhe der rechten Seite des Pkw befand. Während der Autofahrer gegenüber der Polizei nicht genau sagen konnte, wo der beteiligte Radfahrer überhaupt gefahren ist, gab dieser im Gespräch mit den aufnehmenden Beamten an, er sei auf der dortigen Fahrradfurt gefahren. Dies allerdings widerspricht den Beobachtungen eines 20 Jahre alten Zeugen aus Merzenich, der den Zweiradfahrer auf dem rechten Gehweg der Kölnstraße bemerkt haben will. Seiner Wahrnehmung nach wollte der Radfahrer an dem Pkw vorne vorbei in die Kreuzung einfahren.

Bei dem Sturz verletzte sich der 63-Jährige schwer und wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: