Polizei Düren

POL-DN: Wieder altes Versteck genutzt

Düren (ots) - Strafrechtliche Ermittlungen mussten Beamte des Kriminaldauerdienstes am Samstag gegen einen 30 Jahre alten Dürener einleiten. In seiner Wohnung wurden etwa 40 Gramm Amphetamine aufgefunden.

Am Nachmittag wurde die Polizei über einen möglichen Einbruch in ein Haus am Chlodwigplatz informiert. Die Hausbesitzerin hatte dort eine eingeschlagene Glastür festgestellt. Die hinzu gerufenen Beamten trafen am Einsatzort auf den gerade nach Hause zurück kehrenden Mieter der Wohnung, der ihnen bereits aus einem früheren Einsatz bekannt war. Der heroinsüchtige 30-Jährige hatte seinerzeit Rauschgift in einem Schrank deponiert. Genau an der selben Stelle fanden die Polizisten jetzt wieder einen Kunststoffbeutel, in dem sich weißes Pulver befand.

Während die verbotenen Substanzen sichergestellt wurden, wurde der Betroffene vorläufig festgenommen und einer polizeilichen Vernehmung unterzogen. Hier räumte er zur Finanzierung seines Eigenkonsums den Besitz und den Handel mit Betäubungsmitteln ein. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: