Polizei Düren

POL-DN: Kontroverse Unfallschilderung

Düren (ots) - Noch strittig ist der genaue Unfallhergang, der am Dienstagmittag in der Innenstadt zu mehreren hundert Euro Sachschaden und zu einer verletzten Beifahrerin führte.

Kurz vor 13.00 Uhr befuhr ein 83 Jahre alter Autofahrer aus Düren die Elberfelder Straße und beabsichtigte, nach links auf die Aachener Straße in Richtung Monschauer Straße abzubiegen. Ihm entgegen kam ein 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Nideggen, der von der Rurstraße geradeaus auf die Elberfelder Straße fahren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Eine 35 Jahre alte Mitfahrerin im Wagen des Nideggeners klagte anschließend über Schmerzen. Ein RTW transportierte die Frau zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Bis zum Ende der Unfallaufnahme stand noch nicht fest, ob sie dort zur Behandlung verbleiben musste.

Den aufnehmenden Beamten gegenüber wiesen die Unfallbeteiligten die Schuld jeweils dem anderen zu. Während der 33-Jährige einen Abbiegefehler seines Unfallkontrahenten schilderte, behauptete der 83-Jährige, er selbst habe lediglich gewartet, während der Entgegenkommende viel zu schnell gefahren und in seinen Wagen gestoßen sei.

Die Ermittlungen dazu dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: