Polizei Düren

POL-DN: Vom Autokorso direkt ins Krankenhaus

Aldenhoven (ots) - Für vier Aldenhovener endete am späten Donnerstagabend die Teilnahme an einer Jubelfeier im Krankenhaus. Sie waren innerhalb eines Autokorsos an einem Verkehrsunfall beteiligt.

Der überzeugende Sieg der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft im EM-Viertelfinalspiel war wieder für viele Menschen in der Region Anlass zu überschäumender Freude. Bekannt ist auch, dass manche ihr Glücksgefühl dadurch ausleben, in dem sie als Teil einer dicht gedrängten Fahrzeugschlange laut hupend durch die Gegend fahren. Dass aber besonders auch in diesen Situationen eine erhöhte Unfallgefahr besteht, wurde vier Autoinsassen gegen 23.00 Uhr bei einem Zusammenstoß dreier Pkw schmerzvoll bewusst.

Als die jubilierende Fahrzeugschlange unmittelbar vor dem Feuerwehrgerätehaus auf der Kapuzinerstraße ins Stocken kam, fuhr eine 28-Jährige auf den Wagen eines 33-Jährigen auf, dessen Auto dann auch noch gegen den davor stehenden Pkw einer 26-Jährigen geschoben wurde. Alle drei Fahrzeugführer, sowie eine 25-jährige Mitinsassin im Kfz der 26-Jährigen, erlitten durch den heftigen Zusammenprall Verletzungen. Bis auf die 28-Jährige, die eigenständig einen Arzt aufsuchen wollte, wurden alle Beteiligten durch RTW zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Gesamtschadenshöhe wird auf 7.500 Euro geschätzt. Zum Abschluss säuberte die Feuerwehr die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebskraftstoffen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: