Polizei Düren

POL-DN: Schüler leicht verletzt

Düren (ots) - Mit Schürfwunden an Armen und Beinen musste sich am Montagnachmittag ein neun Jahre alter Junge gemeinsam mit seiner Mutter in ärztliche Behandlung begeben. Er war zuvor als Fahrradfahrer mit einem Pkw kollidiert.

Ein 72 Jahre alter Autofahrer aus Langerwehe befuhr gegen 14.40 Uhr im Stadtteil Krauthausen die Renkerstraße in Fahrtrichtung Kreuzauer Straße. Bevor er nach rechts in Fahrtrichtung Kreuzau darauf einbiegen konnte, musste er mit seinem Wagen bei Rotlicht an der Ampelanlage warten. Er fuhr er dann wieder an, als der "Grüne Pfeil" nach seinen Angaben aufblinkte. Kurze Zeit später erfasste der Mann mit seinem Auto den Neunjährigen, der im Einmündungsbereich mit seinem Rad auf der Fußgängerfurt die Kreuzauer Straße überqueren wollte. Für ihn hatte nach Aussagen von unbeteiligten Zeugen die Fußgängerampel ebenfalls Grünlicht angezeigt.

Bei dem glücklicherweise nur leichten Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam der Schüler zu Fall und zog sich nicht schwerwiegende Verletzungen zu. Am Kotflügel des Pkw entstanden nur ein paar Kratzspuren, so dass die Schadenshöhe auf etwa 750 Euro geschätzt wird.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: