Polizei Düren

POL-DN: Autoknacker suchten in Wohnstraßen nach Beute

Kreuzau (ots) - Sachschaden in geschätzter Höhe von mehr als 3.000 Euro hinterließen in der Nacht zum Mittwoch derzeit unbekannte Täter, die im Ortskern Autos aufbrachen und Wertgegenstände entwendeten.

Betroffen waren insgesamt acht Fahrzeugbesitzer, die am Mittwochmorgen ihre vor den Häusern geparkten Pkw auf unterschiedliche Weise beschädigt vorfanden. Teilweise hatten die Täter Glasscheiben zerstört oder an den Türschlössern manipuliert, um in das Innere der Wagen zu gelangen. Dabei nahmen sie alles mit, was aus ihrer Sicht wertvoll erschien. Die Palette des Diebesgutes im Gesamtwert von etwa 1.300 Euro reicht vom Radio- bis zum Navigationsgerät, von Compactdiscs bis zu Geldbörsen mit Bargeld.

Die Polizei weist zum wiederholten Mal darauf hin, dass Autos nicht der geeignete sichere Aufbewahrungsort von Geld und Wertgegenständen sind. Portable Navigationsgeräte sowie abnehmbare Bedienkonsolen von Audiogeräten sollten insbesondere zur Nachtzeit nicht in den Kfz verbleiben, um damit nicht unnötig Anreize für potentielle Autoaufbrecher zu schaffen.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: