Polizei Düren

POL-DN: Viele Leichtverletzte bei Schulwegunfall

Jülich (ots) - Zahlreiche Schulkinder erlitten als Insassen von zwei Schulbussen bei einem Schulwegunfall am Donnerstagmorgen mehr als nur einen großen Schrecken. Für mehr als 30 Schüler musste die Polizei auch überwiegend leichte Verletzungen protokollieren. Die Unfallaufnahme dauert derzeit an.

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 08.15 Uhr auf der Linnicher Straße in Höhe des Jülicher Schulzentrums zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Schulbussen, als der Vorausfahrende verkehrsbedingt bremsen musste. Dabei zerplatzten sowohl eine Heck- als auch eine Frontscheibe der beteiligten Busse, so dass Insassen nicht nur durch den plötzlichen Aufprall geschädigt wurden, sondern auch umher fliegende Glassplitter für Unfallfolgen sorgten. Schwerwiegende Verletzungen sollen nach derzeitigem Erkenntnisstand allerdings nicht entstanden sein. Ärztliche Untersuchungen dauern momentan jedoch noch an, so dass eine genaue Mitteilung, auch über die Höhe des Sachschadens und der genauen Umstände, voraussichtlich erst in den nächsten Stunden möglich sein wird.

Eine Nachtragsmeldung erfolgt nach Abschluss der Unfallaufnahme.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: